Während Storchi gerade ihre Yoga-Übungen machte und Frido ihr dabei zuschaute, sagte er: „Du Storchi, jetzt sind die Kinder schon seit fünf Wochen nicht mehr in der Schule. Glaubst du, dass das mit dem Lernen zuhause klappt?“ „Ich traue es den Kindern zu“, sagte Storchi, „aber was ist eigentlich mit uns beiden? Wir waren auch seit fünf Wochen nicht mehr in der Schule und haben vor lauter Abenteuer das Lernen ganz vergessen.“ „Aber, aber“, stotterte Frido, „Abenteuer erleben macht doch viel mehr Spaß als Lernen.“ „Oh nein Liebling, das geht nicht!“, sagte Storchi ganz streng. „Wer Abenteuer erleben kann, der kann auch lernen.“

Ohne auch nur einmal mit dem Schnabel zu zucken, nahm Storchi ihren Frido an den Flügel. Gemeinsam richteten sie sich ein Lernbüro ein und schauten auf der Schulhomepage www.schule-unter-der-iburg.de, welche Aufgaben als nächstes anstehen. Voller Konzentration bearbeiteten sie die Aufgaben, bis Storchi irgendwann sagte: „Für heute haben wir genug geschrieben und gerechnet. Auf geht’s zum Flugunterricht!“ „Nein, bitte nicht“, winselte Frido, „du weißt doch ganz genau, dass ich zum Fliegen ein Fluggerät brauche.“ „Du brauchst dir keine Sorgen machen“, sagte Storchi, „wir werden heute nicht zu deinen Verwandten nach Afrika fliegen, aber wir machen eine Flugübung, damit das irgendwann mal möglich sein wird.“ Frido fühlte sich gar nicht wohl bei dieser Sache und während sie in den Garten gingen, überlegte er: „Was ist das nur für eine Flugübung, die Storchi mit mir vorhat? Ich möchte das nicht.“ Doch als er das Übungsgerät sah, fiel ihm ein Stein vom Flügel. Es war die große Schaukel und der Flugunterricht wurde zu einem großen Spaß.

Nach dem Flugunterricht war Storchis Lieblingsfach Hüpfen an der Reihe. Sie holte zwei Säcke aus dem Keller und schon konnte die erste Übung, das Sackhüpfen, beginnen. Beim Sackhüpfen hatte Frido keine Chance gegen Storchi, dafür war er bei der zweiten Übung, dem Popohüpfen, klar im Vorteil.

Für den Musikunterricht gingen die beiden wieder ins Haus. Sie drehten ihre Lieblingsmusik laut auf und begannen zu tanzen. Und während die beiden tanzten, sagte Storchi: „Das ist unsere letzte Unterrichtsstunde für heute. Danach können wir wieder Abenteuer erleben.“ Frido wurde ganz nachdenklich: „Wie meint sie das nur? Das waren doch alles Abenteuer! Komisch?“

Die Übung Popohüpfen machen Frido und Storchi mit einer Wippe. Mache dich auf die Suche nach Materialien, um eine eigene Wippe zu bauen.

Anmelden
00:00
00:00
  • Wenn man sich lieb hat 1 - Calle Swoboda 00:00
  • Wenn man sich lieb hat 2 - Calle Swoboda 00:00
  • Wenn man sich lieb hat 3 - Calle Swoboda 00:00
  • Wenn man sich lieb hat 4 - Calle Swoboda 00:00