Projekte

Prävention gegen sexuelle Gewalt

Mein Körper gehört mir!

Die Schulkonferenz der „Schule unter der Iburg“ hat in der letzten Sitzung auf Antrag der Eltern und der Lehrkräfte dem Projekt „Mein Körper gehört mir!“ für den Jahrgang vier einstimmig zugestimmt.

Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück wird somit an verschiedenen Vorführungstagen ab Februar 2019 (bis April 2019) mit ihrem Programm gemeinsam mit den Kindern der vierten Klassen das Thema sexuelle Gewalt aufarbeiten.

Das Theaterprogramm ist so konzipiert, dass die Kinder durch kurze gespielte Szenen mit den Theaterpädagogen, den Lehrkräften und untereinander in einen Dialog kommen und auch gemeinsam Lösungen zu verschiedenen Facetten sexueller Gewalt  besprechen können. So können sie in der interaktiven Aktion lernen, mit unterschiedlichen Situationen umzugehen und sich selbst zu behaupten. Die gespielten Szenen sind dem Alltag der Kinder entnommen und werden kindgerecht und angstfrei angeboten! Im Anschluss der Vorführungen wird die Thematik auch weiterhin im Unterricht durch die Klassenlehrerinnen besprochen.

Die Kosten des Projekts werden zum Teil durch den Förderverein der der „Schule unter der Iburg“ getragen.

Die Eltern werden auf einem Elternabend über die Inhalte genau informiert und können in einer Präsentation der Theaterpädagogen die Spielszenen auch selbst erleben. Eine Einladung erfolgt noch!

 

Hier einige kurze Informationen vorab:

Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit Mein Körper gehört mir! vermitteln wir deshalb ganz praktische Strategien. Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet? Wie wehrt man sich gegen sexuelle Gewalt? “Wenn du ein Nein-Gefühl hast, geh’ zu jemandem und erzähl ihm davon!” So lautet unsere wichtigste Botschaft. Deshalb nehmen die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.“ (Zitat: Theaterpädagogische Werkstatt, Werkstatt www.tpw-osnabrueck.de)

Für alle, die sich im Vorfeld genauer informieren möchten, hier der Link zur Theaterpädagogischen Werkstatt: www.tpw-osnabrueck.de

 

Kooperation mit der Musikschule Bad Driburg

Zum Schuljahr 2019/2020 ist eine ganz besondere Kooperation zwischen der Musikschule Bad Driburg und der „Schule unter der Iburg“ geplant!

Grundlage  der Kooperation ist ein gemeinsames Konzept, das musikinteressierten Schülerinnen und Schülern des kommenden dritten Jahrgangs die Möglichkeit bietet, durch ausgebildete Musiklehrer der Musikschule ein Instrument (angeboten werden voraussichtlich sechs Streichinstrumente) zu erlernen.

Im Anschluss an den Unterricht können die Kinder in der 5., 6. oder evtl. auch 7. Stunde die Grundlagen zu einem Instrument kennen lernen.

Sobald die näheren Vereinbarungen abgeklärt sind, werden die Musikschule und die „Schule unter der Iburg“ einen gemeinsamen Elternabend durchführen. Dann werden auch die einzelnen Instrumente vorgestellt, die Gebühren und die zeitliche Organisation erläutert. Eine Einladung und weitere Informationen gibt es im Rahmen der nächsten Elternbriefe!

Kooperation mit der Stadtkapelle Bad Driburg e. V.

Musik spielt in unserer „Schule unter der Iburg“ eine bedeutende Rolle.

Neben der neu geplanten engen Kooperation mit der Musikschule Bad Driburg gibt es bereits seit 2016 die Kooperation mit der Stadtkapelle Bad Driburg e.V.

Angeboten wird die Ausbildung auf zahlreichen Blasinstrumenten: Blockflöte, Trompete, Posaune, Querflöte, Klarinette. Für interessierte Kinder vom ersten bis zum vierten Schuljahr findet die Ausbildung direkt nach dem Unterricht statt. Fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler können dann das Schulorchester besuchen und auch an den Ausbildungsorchestern „Lautstark“ und „Vorlaut“ teilnehmen.

Für die Kinder unserer Schule ist es zudem immer ein besonders Erlebnis, wenn Herr Rieckmann und die älteren Kindern der Gesamtschule mit ihren Blasinstrumenten unsere Schulgottesdienste stimmungsvoll begleiten.